Lichtbildvortrag Klaus Kirmis: Toulouse-Lautrec und Paris. Quelle: The Yorck Project, via commons.wikimedia.org (Public Domain)
Termine, Vlotho

Vortrag mit Klaus Kirmis: Reise ins Paris der „Belle Époque“

Lichtbildvorträge von Klaus Kirmis gehören zu den mittlerweile bereits traditionellen Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm des Partnerschaftsvereins Vlotho – Aubigny. Am Donnerstag, 14. November 2019, ist es wieder soweit: Wir laden Sie ab 19:30 Uhr in die Kulturfabrik Vlotho ein. Klaus Kirmis, der Land- und Kulturkenner aus Osnabrück, präsentiert uns in seinem Vortrag „Henri de Toulouse-Lautrec und sein Paris um 1900“.

Klaus Kirmis wird uns auf eine Reise in eine andere Welt mitnehmen. Der 1864 geborene adelige Maler lebte laut Wikipedia nach Studien der Mode- und Salonmalerei ein Leben als Bohemien in Paris. Die Gegend um Place Blanche, Moulin Rouge und Place Pigalle sei quasi seine zweite Heimat gewesen. Bekannt wurde Toulouse-Lautrec vor allem auch durch seine Plakate für das Cabaret mit der charakteristischen Mühle auf dem Dach, aber auch durch Darstellungen von Szenen aus dem Pariser Nachtleben.

Szenen aus einer anderen Zeit

Das Paris, das der bereits 1901 im Alter von nur 36 Jahren an den Folgen seines Alkoholismus verstorbene Maler zeigt, ist eine Stadt des Vergnügens zur Zeit der„Belle Époque“. Zu sehen gibt es Zirkusse, Menschen in Vergnügungslokalen und Szenen aus der Halbwelt. Toulouse-Lautrecs Darstellungen zeichnen sich durch intensive Farben mit starken Kontrasten aus. Er arbeitete vor allem in seiner Plakatkunst mit der Methode der Farblithografie und schuf seine Szenen oft mit der Verwendung nur weniger Farbsteine in Gelb, Rot und Blau.

Wein und Käste in der Pause

Noch einmal zusammengefasst: Wir freuen und auf einen inspirierenden kunst- und kulturgeschichtlichen Abend mit Klaus Kirmis am Donnerstag, 14. November 2019 2019 ab 19:30 Uhr in der Kulturfabrik Vlotho. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. In der Pause reichen wir Wein und Käse.

Ein Gedanke zu „Vortrag mit Klaus Kirmis: Reise ins Paris der „Belle Époque““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code