Der Vorstand 2019 des Partnerschaftsvereins Vlotho – Aubigny
Vereinsinfos

Jahreshauptversammlung 2019

Heike Begemann-Dröge bleibt Vorsitzende

Heike Begemann-Dröge bleibt auch für die nächsten zwei Jahre Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Vlotho – Aubigny. Einstimmig bestätigten sie die etwa 30 Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung am 7. Februar 2019 in ihrem Amt.

Ansonsten gab es im neunköpfigen Vorstand nur wenige Veränderungen. Beisitzerin Kristina Stille schied auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus. Ihre Position als Beisitzerin bekleidet nun Anja Heilmann. Kassiererin Doris Wandel hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, ihren Posten zur Verfügung zu stellen. Ihr folgt Andrea Wilken nach, die neu in den Vorstand gewählt wurde. Doris Wandel wird weiter als Beisitzerin im Vorstand sitzen.

Unverändert blieben alle weiteren Ämter. Geschäftsführerin bleibt Christine Stöpel, die dem Partnerschaftsvereinsvorstand seit der Vereinsgründung vor 30 Jahren angehört. Stellvertretende Vorsitzende ist Inge Wienecke, Schriftführerin Barbara Paulmann, stellvertretende Geschäftsführerin Raymonde Cherlet. Wilfried Bierbaum wurde als stellvertretender Kassierer wiedergewählt.

Die komplette Vorstandsliste gibt es auf der Seite Verein.

Käse und Wein auf der Jahreshauptversammlung 2019
Der Jahreshauptversammlung 2019 schloss sich ein gemütlicher Teil bei Käse und Wein an.

Nachdem die Kassenprüfer Karl Dröge und Zbigniew Wilkiewicz der scheidenden Kassiererin Doris Wandel eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt hatten und ihr Antrag auf Entlastung des Vorstandes angenommen worden war, wurde Grete Rasche als zweite Kassenprüferin für den ausscheidenden Karl Dröge gewählt.

30-jähriges Vereinsbestehen wird groß gefeiert

Das laufende Vereinsjahr wird bestimmt durch Aktivitäten zum 30-jährigen Vereinsbestehen. Offiziell wird es in Aubigny während der Besuchsfahrt vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 begangen werden. Aber auch in Vlotho sind Aktivitäten geplant. Auf Anregung des Vlothoer Stadtmarketings wird es am 26. September 2019 einen französischen Abendmarkt auf dem Sommerfelder Platz geben. Der Verein möchte diesen Anlass nutzen, eine Albinienser Delegation einzuladen und an dem sich anschließenden Wochenende das Jubiläum in Vlotho zu feiern.

Großen Applaus erntete Bürgermeister Rocco Wilken, als er in Abstimmung mit dem ebenfalls anwesenden, bei der Stadtverwaltung für die Städtepartnerschaften zuständigen Axel Mowe bekanntgab, dass die Stadt die Organisation der Jubiläumsaktivitäten mit 2.000 Euro unterstützen wolle.

Alle weiteren Aktivitäten des laufenden Jahres können in den Terminankündigungen auf der Partnerschaftsvereinshomepage eingesehen werden.

Viele Bilder von spannenden Aktivitäten 2018

Begonnen hatte die Jahreshauptversammlung mit einem Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Heike Begemann-Dröge erinnerte an den Lichtbildervortrag von Klaus Kirmis und einen französischen Film in der Kulturfabrik zu Beginn des Jahres. Auch Aktivitäten wie die regelmäßigen Boules-Nachmittage jeweils am zweiten Samstag eines Monats zwischen April und Oktober kamen zur Sprache.

„Galettes des rois“
Christine Stöpel und Gertrud Bierbaum servierten die „galettes des rois“.

Einmal mehr erfolgreich verlief der Verkauf der Vlotho-Kalender ab Oktober. Nach einigen Jahren hatte sich der Vorstand mal wieder zu einem Kalender mit eingeklebten echten Fotos entschlossen. Das kam bei den Käuferinnen und Käufern sehr gut an. Etwa 140 dieser schmucken Fotokalender hängen jetzt in den Vlothoer guten Stuben. Der Verkaufserlös der Kalender dient jedes Jahr dazu, die Waren einzukaufen, die im Dezember beim Téléthon in Aubigny für den guten Zweck verkauft werden.

Den Besuch der Albinienser Freundinnen und Freunde am Himmelfahrtswochenende in Vlotho rief die Vorsitzende mit einer durch Manfred Plauschinat gestalteten Dia- und Videoschau in Erinnerung. Erfreut ist der Partnerschaftsverein, dass sich zunehmend mehr Familien und Jugendliche für die Besuchsfahrten begeistern. Unter anderem bieten Vorstandsmitglieder ihren Besuch in den Vlothoer Schulen an, um für die Beteiligung an den Aufenthalten zu werben.

Ulrich Klose mit der „Galette des rois“
Ulrich Klose hatte die „Bohne“, die in diesem Fall eine kleine Figur war, in seinem Stück der „Galette des rois“ gefunden. Als Lohn gab es die nur ansatzweise passende Krone des Abends und einen Gutschein für den nächsten französischen Filmabend.

Begeisterter Bürgermeister feierte den französischen WM-Sieg in Aubigny

Ebenso gab es viele Bilder des Besuchs von Bürgermeister Rocco Wilken mit seiner Frau und Heike Begemann-Dröge zu den „fêtes franco-ecossaises“ in Aubigny zu sehen. Die aufwendig gestaltete Bilderschau hatte der Albinienser Christian Couture zur Verfügung gestellt. Couture hatten die Vlothoer Reisegruppe während ihres Aufenthaltes am Wochenende des 14. Juli 2018 betreut. Der von seinem Erstbesuch in Aubigny sehr begeisterte Bürgermeister erlebte während seiner Reise unter anderem ein „Public Viewing“ des Fußball-WM-Finals zwischen Kroatien und Frankreich inmitten tausender Albinienser im Innenhof des „Chateau des Stuarts“, die nach dem französischen Sieg ausgelassen feierten.

Der Jahreshauptversammlung schloss sich der mittlerweile traditionelle gemütliche Teil an, bei dem das französische Dreikönigsfest gefeiert wurde. Hierbei wird die „Galette des rois“ kredenzt. In ein Stück dieses schmackhaften Kuchens ist ein harter Gegenstand eingebacken. Wer diesen aufspürt, ist der König oder die Königin des Abends. Der Verfasser dieser Zeilen war der Glückliche und erhielt als zusätzlichen Preis einen Eintrittskartengutschein für den nächsten französischen Filmabend am 26. Februar in der Kulturfabrik.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code